OUTFIT // CHECKED COAT & ORANGE JUMPER

ari_stories_10

In den letzten Wochen hab ich meine gesamte Garderobe um etliche Stücke reduziert. Erstmalig in meinem Leben sind meine Sommer- von den Winterteilen getrennt und ich habe mich von den Stücken getrennt, die seit meinen Schwangerschaften einfach nicht richtig sitzen wollten oder auch schlichtweg nicht mehr zu meinem Lebensstil passen.

Und die Mühe hat sich gelohnt: Nach meinem Closet Detox konnte ich aus meinem 1,5 Meter Paxschrank endlich wieder etwas herausnehmen ohne drei andere Kleiderbügel mitzureißen, fand plötzlich viel mehr Kombinationsmöglichkeiten und fühlte mich ingesamt total gut damit, etwas mehr Luft im Schrank zu haben.

Dabei fiel mir aber auch auf, was mir denn „fehlt“ – na um ehrlich zu sein nichts, aber ich liebe Mode und tatsächlich vermisste ich einen karierten Mantel in meiner bisherigen Ausstattung. Mantel und Jacken besaß ich zwar viele – aber wer braucht schon drei dunkelblaue Mäntel und fünf Schwarze? Also behielt ich jeweils einen und hatte einen guten Grund, mich nach einem Karomantel umzuschauen.

Fündig wurde ich bei diesem Mantel mit Wolle und Mohair von & Other Stories, den ich schon online im Lookbook gesichtet hatte. Im Laden saß und fühlte er sich er so an wie erwartet und wurde direkt mitgenommen. Mit in die Umkleidekabine durfte außerdem die mittelblaue Tapered Leg Jeans, die ich als perfekte Alternative zu meinen Vintage 501 sah, denn da will sich die Knopfleiste noch immer nicht schliessen lassen. Bei dieser mag ich besonders den festeren Denim, der sich auch nach einer richtigen Jeans anfühlt und „alles“ gut zusammenhält. Bei meiner Größe von über 1,80m endet die Jeans kurz über dem Knöchel – perfekt also für Boots. Meine Favoriten für diese Saison habe ich hier für Euch gesammelt.

Und dann dann blieben meine Augen noch an einem kuscheligen, orangeroten Kaschmirpulli hängen. Eigentlich nicht wirklich meine Farbe, aber ich liebe Rot und eine knalligere Farbe dürfte sich neben meinem üblichen schwarzen, dunkelblauen und grauen Teilen ganz gut machen, dachte ich.

Als ich Julia wenige Tage später zu Frühstück und Mimosas im Benedict traf, um mit ihr ein kleines Projekt zu besprechen, führte ich meine neuen Teile gleich aus. Immerhin wollten wir endlich mal wieder ein Outfit shooten und die fotogene Location bot sich zudem sehr gut an. Kurz bevor ich das Haus verließ hatte ich übrigens noch einen dunkelblauen Pulli an, zog mich dann aber kurzentschlossen doch um und entschied mich für einen Pop of Color. Und obwohl ich kurz mal gezweifelt habe, mag ich die Kombination aller Teile zusammen sehr.

SHOP MY LOOK

ari_celine_bag

20171110-2O3A4507

ari_stories-9

ari_stories-8

ari_stories_5 ari_stories_3

ari_stories_6

ari_stories_11 ari_stories_2
ari_stories_1

Photos: Julia Novy

Share:

8 Comments

  1. NinaM November 15, 2017 / 7:57 pm

    Hello! Der Mantel steht dir richtig gut. In welcher Größe trägst du die Jeans? Wie fällt sie aus?

    • kathi November 16, 2017 / 12:58 pm

      ja, das würde mich auch interessieren! überleg schon länger sie zu bestellen :) steht dir wirklich gut!

      • Ariane Stippa November 17, 2017 / 12:41 pm

        Hallo Kathi! Dankeschön. ;) Der Mantel ist eine 38. Die Jeans eine 28. Fällt alles normal aus. Liebe Grüße!

        • kathi November 24, 2017 / 8:24 pm

          danke ari! freu mich immer über deine outfits!

  2. Juli November 15, 2017 / 8:21 pm

    Liebe Ari, das Outfit steht dir ausgezeichnet. Gut tragbar und trotzdem schick und Mutti-tauglich, ne richtig gute Mischung :-)
    Liebe Grüße Juli

    • Ariane Stippa November 17, 2017 / 12:42 pm

      <3 Tausend Dank!!

  3. Neele November 16, 2017 / 6:48 pm

    So, so schön! Wie immer :) Ich habe mir diese Saison auch einen orangenen Pulli gekauft und mag die Farbe sehr gerne. Anfangs war ich wie du etwas skeptisch, aber angezogen sah es dann sehr schön aus. Ein wenig Farbe kann im Winter ja nie schaden. Ach so und miste ruhig weiter deinen tollen Kleiderschrank aus… ich liebe den Bella Freud Pulli jetzt schon. ;)

    Liebe Grüße aus Freiburg, Neele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *