NEW IN // COTTON CARE BY & OTHER STORIES

cottoncare_beauty_andotherstories

Vor ein paar Tagen bekam ich diese hübsche Schuhbox von & Other Stories mit den Produkten der neuen Körperpflegeserie ‚Cotton Care‘ zugeschickt. Leider hatte ich noch keine Zeit, alle Produkte ausgiebig zu testen; konnte aber schon mal daran schnüffeln und weiß, dass allesamt verdammt gut riechen. Kein Wunder, denn kein anderer als Byredos Ben Gorham hat den Duft der Linie kreiert. Cotton Care riecht nach saftigem Pfirsich, umgeben von einer intensiven blumigen Note mit einem Hauch Pflaume und einer Basis feinsten Moschus. View Post

MOMMY CONTENT // PLEASE READ & SIGN

IMG_9739

Ihr lieben Leser, Mamis und Papis und die, die es noch werden wollen. Bitte lest Euch diesen Artikel meiner Freundin Anja durch! Sie ist nicht nur eine ganz bewundernswerte Mami von drei Kindern, sondern auch Hebamme und Stillberaterin. Vor einem halben Jahr hat sie, basierend auf ihrem Wissen und ihren Erfahrungen, das Blog ‚Von guten Eltern‘ ins Leben gerufen. Dort findet man wirklich gut geschriebene Texte, die Fragen zum Kinderkriegen und Kinderhaben ein bisschen verständlicher machen. Gestern veröffentlichte sie einen Artikel mit dem Titel ‚Hexenverbrennung 2.0‘, der verrät, dass der Hebammenberuf quasi vor dem Aus steht, da Haftpflichtversicherungen stets teurer werden und immer mehr Hebammen somit in Existenznot geraten. Horror, wenn man bedenkt, wie wichtig dieser Beruf für jeden Einzelnen von uns ist. Ich selbst hatte sogar in meiner Schwangerschaft noch keine Ahnung, wie bedeutend es ist, eine Hebamme zu haben, die einen schon vor der Geburt begleitet und zu der man eine Beziehung aufbauen kann; aber immerhin weiß ich es jetzt. Die Suche nach einer Beleghebamme hatte ich gänzlich falsch eingeschätzt und war vier Monate vor dem errechneten Geburtstermin schon zu spät dran. So hab ich zwar dennoch eine sehr liebe und kompetente Hebamme gefunden, aber eben nur für das Wochenbett.

View Post

CHOP CHOP // NEW HAIR

IMG_9090

Ich wollte es immer selbst nicht glauben, aber als Mami nimmt man sich wirklich kaum mehr Zeit für sich. Und demzufolge bleiben manche Dinge, die vorher ganz selbstverständlich waren, plötzlich einfach auf der Strecke. Das letzte Mal ließ ich mir die Haare im Mai schneiden. Erinnert Ihr Euch an den Pony-Schnitt? Leider kam er viel zu selten zum Vorschein, da ich in den ersten Wochen mit Luca alles andere im Sinn hatte als mir den Pony zu glätten. Also wurde er jeden Morgen zurückgesteckt – dabei fand ich ihn so toll! Irgendwann hatte ich zwar wieder ein paar Minuten mehr im Bad, aber die Stirnfransen waren so lang geworden, dass ich eigentlich nichts mehr sehen konnte. Und wer selbst Mami ist, weiß, dass lange, offene Haare für Babys ein gefundenes Fressen sind und sie sofort anfangen, daran zu ziehen und sich zu verheddern. So blieb mein Haar eh meist zu einem Zopf gebunden. Und dabei fiel mir eigentlich kaum auf, dass meine Zotteln immer länger wurden und die Spitzen ganz schlimm ausfransten. So wurde es dann doch mal Zeit für einen Schnitt von meinem Freund und Lieblingsfrisör Philipp. Einige treue Leser kennen Philipp Hofstetter und seinen Salon bereits. Wenn nicht, dann findet Ihr mein Interview mit ihm noch mal zum nachlesen hier. View Post

SORRY, ICH MUSS DA MARANT // MY SHOPPING BAG

IMG_9227
‚Sorry, ich muss da Marant.‘ Mit diesem schönen Spruch begrüßte mich mein Freund ganz erheitert gestern Morgen in der Küche. Eigentlich hatte er vor, sich ein T-Shirt zu machen, stattdessen bekam ich ein Poster, das jetzt über meinem Schreibtisch hängt. Er konnte und kann den Hype bis heute um Frau Marant und die Kooperation mit H&M eher weniger verstehen und machte sich in der Vergangenheit öfter mal über mich und meine Einkäufe lustig. Dennoch begleitete er mich gestern ganz brav zum Pre-Shoppingevent im Voo Store, um sich das Spektakel mal genauer anzuschauen. Und ich glaube, er hatte auch ein wenig Spaß! View Post