Tuesday, August 27, 2013

PERSONAL FAVES // AUGUST 2013

No1_neu

 

Von nun an gibt es meine Top5 in neuer, besserer Form – und zwar mit wahnsinnig tollen Illustrationen meines Freundes Rainer. Sein Talent dafür haben wir erst entdeckt, als wir für Luca ein Mobile basteln wollten und die Motive dafür an einem verregneten Sonntagnachmittag mit Rainers altem Aquarellkasten malten. Während ich offenbar ganz große Probleme mit dem Kolorieren meiner Palme hatte, war Rainer binnen weniger Stunden schon zum Profi avanciert. Da kam mir die Idee, dass ähnliche Bilder auch für Primer & lacquer eine schöne Ergänzung wäre. Hübsche Illustrationen zum Thema Beauty sind, finde ich, eher rar.

Aus diesem Grund und weil es meine Seite einfach noch etwas schöner und persönlicher macht, wird er jetzt jeden Monat fleißig meine Lieblingsprodukte zeichnen und kolorieren. Aber nun zu meinen Lieblingen des Monats…

Ich muss zugeben, in den letzten zwei Monaten habe ich mich nicht wirklich um mein Aussehen geschert. Zwar habe ich mich nicht gehen lassen, aber mir fehlte einfach die Ruhe, um mich wie in früheren Zeiten so richtig zurecht zu machen. Umso besser ist es, dass ich ein paar kleine Superhelfer im Bad stehen habe, mit denen ich mich in wenigen Minuten zumindest etwas aufhübschen kann.

Eines meiner Lieblingsprodukte, das mir meine Haarroutine seit ein paar Monaten um einiges erleichtert, ist das edle Rahua Elixier. Es besteht insgesamt nur aus drei Inhaltsstoffen, nämlich drei besonders nährenden Ölen, dem Rahua Nussöl, Ungurahua Öl und Palo Santo Öl. Das Elixier beschert mir seit der ersten Anwendung glänzenderes, weiches Haar und definierte Naturlocken ohne sie zu beschweren. Ich bin schlichtweg begeistert. Jetzt kann ich mir alle anderen Haarprodukte schenken.

Ein weiterer Liebling zur Pflege meiner Haare ist die hübsche, mintgrüne Bürste von June Ainscough. Die hellen Naturborsten machen sie zu einem besonderen Schmuckstück auf meiner Kommode. Das Beste jedoch: mit ihr kann man lange Haare sehr gut entwirren, glatt föhnen und auf Hochglanz bringen. Der einzige Nachteil: durch die hellen Borsten sieht man dunkle Haare und Staub, der sich darin sammelt, natürlich schneller. Regelmäßiges Reinigen der Bürste ist daher also Pflicht!

Seitdem ich nachts weniger Schlaf bekomme, ist ein Concealer in meiner morgendlichen Routine fast unerlässlich. Da ich aber gerne mal auf Foundation verzichte, möchte ich unter den Augen auf keinen Fall zugekleistert aussehen, was bei einigen Concealern ja durchaus passieren kann. Meine neue Wunderwaffe ist dafür der No Concealer Concealer von Perricone MD, der super mit dem eigenen Hautton verschmilzt. Man nimmt ihn also kaum wahr und er kaschiert obendrein zuverlässig dunkle Schatten.

Der Bronzer ist neben einer Wimpernzange das wichtigste Beauty-Utensil für mich. Das war schon immer so. Einfach weil ich immer sehr blass bin und seit ein paar Jahren nicht mehr so ausgiebig in die Sonne gehe. Aus Angst, da könnte was mit meiner Haut passieren. Deshalb muss ich mir den sonnengeküssten, frisch-aus-dem-Urlaub-Look immer anmalen. Und das geht am besten mit Bronzepudern oder cremigen Bronzern, die keinen Orangestich haben. Momentan liebe ich den leicht schimmernden Soleil Tan de Chanel, der so schön nach Sommer duftet und den man ganz einfach mit einem dicken, etwas festeren Pinsel in den Haaransatz, auf die Wangenknochen, die Kinnlinie, den Hals und entlang der äußeren Nasenflügel gibt. Die cremige Konsistenz verwandelt sich auf der Haut in einen Puder, ohne unnatürlich auszusehen. Im Herbst bevorzuge ich dann wieder einen matten Puder ohne Schimmer, zum Beispiel ‘Les Beiges’ in No. 50 von Chanel.

Und schließlich: Homeoplasmine kommt in letzter Zeit bei mir ganz unterschiedlich zum Einsatz. Sie pflegt trockene Lippen, aber auch kleine Narben von aufgekratzten Mückenstichen oder Pickelchen. Ganz dünn aufgetragen, ist die transparente, homöopathische Creme kaum sichtbar und lässt die betroffenen Stellen ganz schnell heilen. Ein bisschen ist sie mit meiner geliebten Eight Hour Cream von Elizabeth Arden zu vergleichen, nur dass sie im Gegensatz fast geruchlos ist und nicht so fettig glänzt. In Frankreich kostet das Tübchen, das wahrscheinlich gute zwei Jahre hält, übrigens 7 Euro.

As usual I present five products I really liked in the past month. Due to Rahua’s hair Elixier my hair got shiny, soft and tamed in no time. It is the best product I ever used for my hair. EVER. And it is made from 100% natural ingredients. Another favorite for treating and untangling my long, stubborn hair is my new and pretty hair brush by June Ainscough. Being a new mommy I can really make good use of a concealer. A good concealer. My weapon of choice is Perricone MD’s No Concealer Concealer. A tiny bit goes a long way and creates a very natural result. Bronzers are my all-time favorites for faking a sun kissed look. Right now I’m really into Chanel’s Soleil Tan de Chanel. No more chapped lips, dry patches or wounds from mosquito bites. Homeoplasmine makes everything heal so fast and it’s homeopathic.

21 comments :

  • Sabine

    Die Illustrationen sind wahnsinnig toll! Wunderschöne Idee!

  • Trang

    Sooo schön! Ich freu mich riesig auf die nächsten Illustrationen!

  • Fabienne

    Der neue Look deines Blogs gefällt mir wirklich richtig gut! Er ist jetzt noch ein Tick mehr ‘was ganz besonderes’ als er es vorher schon war und ich werde von Artikel zu Artikel begeisteter darüber, dass ich Primer&Laquer im vergangenen Februar entdeckt habe. Vor allem als Berlinerin macht das Lesen besonders Spaß!

  • michal

    wow ! sieht toll aus! X

  • Sarah

    Die Illustration kann man sich einrahmen und im Bad aufhängen. So wunderschön sind die. Vielen Dank dafür :)

  • Katy

    Oh wow, grandiose Illustration! Ich freue mich schon auf die nächsten Lieblinge!

  • Elaine

    Hey Ari!

    An dieser Stelle einen großen Dank an Dich für die Beautyshopping-Tipps für Paris in Mai – die habe ich wenige Tage später umgesetzt.
    Muss zugeben, dass Homeoplasmine mich nicht so umgehauen hat, dafür bin ich ein Fan von Biafine geworden – der ist echt super zum Verheilen und ich verwende ihn sogar hin und wieder als Primer.

    Das neue Aussehen des Blogs ist super und es ist sehr erfreulich, dass Du weiterhin ziemlich fleißig blogst!

    Schönen Restsonntag Dir und Deiner süßen Familie

  • Katerina

    Ein wirklich toller Post und ich liebe die Illustrationen!
    Mach weiter so, das neue Layout ist wirklich klasse!

    LG
    http://great-fashion-passion.blogspot.de

  • anne

    toll sieht das aus!

  • Julia

    Liebe Ari,
    Ich habe deinen Blog erst kürzlich entdeckt und bin begeistert- und das, obwohl ich eigentlich kaum Make-up Produkte verwende!
    Wahrscheinlich hat mich Deine Natürlichkeit direkt dazu verleitet, alles zu lesen und mich neugierig zu machen!
    Ich habe da direkt auch eine Frage zu einem Produkt, und zwar dem No Concealer Concealer!
    Ich habe sehr helle Haut und bin selbst auch Mutter von einem nun fast 6 jährigen Burschen und nachdem bisher alle Cocealer sich deutlich unter den Augen abzeichneten (so, dass ich vor der Wahl stand- Augenringe oder Concealerringe) hab ich ganz aufgegeben, abzudecken und hab neue Hoffnung geschöpft, als ich von diesem Produkt las!
    Lohnt sich diese Investition???
    Hach, das wäre so toll!
    Einen tollen Blog hast Du!
    Gefällt mir sehr!
    Julia

  • Steffi

    Huhu, zum Stöbern komme ich eh immer wieder gern her. Da ich ne Weile krank war, hab ich mich aber in der letzten Zeit kaum privat im Netz getummelt. Da komm ich wieder und finde die wunderbaren Illustrationen. Sag deinem Schatzi mal ein dickes Dankeschön dafür. Ich finde die einfach oberklasse. Schönen Feiertag, Steffi

  • ania

    ganz tolle illustration! genau wie dein header <3

  • corina

    Hallo Ari,
    sag mal, hast du die große oder kleine Bürste von June Ainscough? Ich habe mir die große bestellt und finde sie ziemlich groß.

Leave a Comment: