CHOP CHOP // NEW HAIR

IMG_9090

Ich wollte es immer selbst nicht glauben, aber als Mami nimmt man sich wirklich kaum mehr Zeit für sich. Und demzufolge bleiben manche Dinge, die vorher ganz selbstverständlich waren, plötzlich einfach auf der Strecke. Das letzte Mal ließ ich mir die Haare im Mai schneiden. Erinnert Ihr Euch an den Pony-Schnitt? Leider kam er viel zu selten zum Vorschein, da ich in den ersten Wochen mit Luca alles andere im Sinn hatte als mir den Pony zu glätten. Also wurde er jeden Morgen zurückgesteckt – dabei fand ich ihn so toll! Irgendwann hatte ich zwar wieder ein paar Minuten mehr im Bad, aber die Stirnfransen waren so lang geworden, dass ich eigentlich nichts mehr sehen konnte. Und wer selbst Mami ist, weiß, dass lange, offene Haare für Babys ein gefundenes Fressen sind und sie sofort anfangen, daran zu ziehen und sich zu verheddern. So blieb mein Haar eh meist zu einem Zopf gebunden. Und dabei fiel mir eigentlich kaum auf, dass meine Zotteln immer länger wurden und die Spitzen ganz schlimm ausfransten. So wurde es dann doch mal Zeit für einen Schnitt von meinem Freund und Lieblingsfrisör Philipp. Einige treue Leser kennen Philipp Hofstetter und seinen Salon bereits. Wenn nicht, dann findet Ihr mein Interview mit ihm noch mal zum nachlesen hier. View Post